Wie du wieder in deine Kraft kommst

Na, mal wieder den ganzen Tag vor dem Bildschirm verbracht? Oft macht sich das mit einem unschönen Ziehen im Nacken, verspannten Schultern, steifer Hüfte und brennenden Augen bemerkbar. Außerdem fühlt man sich oft so ausgelaugt, wie zu lange gekochte Spaghetti.

Wie gut, dass es Yoga gibt! Gezielte Power-Positionen bringen dir deine Energie schnell wieder zurück. Statt vom Schreibtisch direkt ermattet auf die Couch zu sinken, nimm dir ganz kurz Zeit für eine Mini-Yoga-Einheit: Mit unseren drei Tipps findest du auch ohne Matte in drei Minuten wieder in deine Kraft:

1. Tadasana mit Ujjayi-Atmung

Stell dich gerade hin, Innenseiten deiner Füße parallel. Richte deine Gelenke übereinander aus, sodass Knöchel, Knie, Hüfte und Schulter auf einer Linie sind. Dazu beugst du minimal die Knie, das Becken kippt leicht nach vorn, die Oberarme sind ausgedreht, Handflächen zeigen nach vorn. Schließe deine Augen, beobachte deinen Atem. Dann führe deine Arme nach oben, verschränke die Finger, beim Ausatmen zieh die Schultern kraftvoll nach unten. Vereng deine Stimmritze für die Ujjayi-Atmung. Mit der Einatmung Arme strecken, mit der Ausatmung Arme senken. Wiederhole 3-5 Mal.

2. Virabhadrasana III-Flow

Aus Tadasana tritt mit rechts in den Ausfallschritt, hintere Fußkante quer zur Matte, Hüfte geöffnet, vorderes Knie gebeugt und in einer Linie mit dem Fußgelenk. Hebe die Arme zu beiden Seiten parallel zum Boden. Richte den Blick nach vorn. Der Scheitel zieht nach oben, die Füße verwurzeln sich nach unten. Mit der Einatmung vorderes Bein strecken, Arme heben, mit der Ausatmung Knie wieder beugen und Arme zu den Seiten absenken. Wiederhole 3 Mal, dann Seite wechseln.

3. Augen-Yoga

Reibe deine Handflächen aneinander, bis sie warm werden und du die Energie spüren kannst. Dann leg mit der Ausatmung die Handflächen über die geschlossenen Lider. Wiederhole 3 Mal. Dann kreise langsam mit den Augen dreimal im Uhrzeigersinn und dreimal in die andere Richtung. 

Na, erfrischt? Wir wünschen dir mit unserem Mini-Yoga-Workout viel Spaß und frische Energie!

Und wenn du noch mehr Power brauchst, gönn dir doch im Anschluss ein belebendes Aromaöl für die Massage, als Badezusatz oder den Diffusor. 

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen